Archiv der Kategorie: Uncategorized

Spendenlauf für die Ukraine

Endlich war es wieder soweit – unser erster Spendenlauf fand nach sechsjähriger Unterbrechung bei optimalen (Lauf-) Bedingungen, bei toller Stimmung und unter dem Motto „Spendenlauf Ukraine“, welcher von der MB Dienststelle ins Leben gerufen worden war, am 01.06. und 02.06.2022 am Sportgelände Hatzengrün in Parsberg statt. Es liefen alle Jahrgangsstufen der Edith-Stein Realschule, etliche Kollegen und am ersten Tag sogar die Klassen 4a, 4b und 4c der Grundschule Parsberg, die hochmotiviert und engagiert an den Start gingen. Hier schafften die besten Läufer*innen acht Runden bei einer Zeitvorgabe von 45 Minuten.

Die Realschüler*innen liefen 60 Minuten, in denen die besten Läufer 13mal die ca. 950m lange Strecke umrundeten, die besten Läuferinnen absolvierten beachtliche zehn Runden. Eine absolut herausragende Leistung erzielte unser neuer Sportkollege Alex Heindl, der unglaubliche 15 Runden in 60 Minuten zurücklegte. Dieser Rekord wird wohl kaum mehr zu schlagen sein!

Letztendlich konnten wir die ukrainischen Schulen mit erfreulichen 6488,60 € unterstützen, wofür sich die Sportfachschaft recht herzlich bei Ihnen allen als Sponsoren bedanken möchte. Der Spendenlauf 2022 war eine vollends gelungene und erfolgreiche Aktion, die sowohl Schülern*innen als auch Lehrkräften sehr viel Spaß und Freude bereitet hat.

Marion Müßig

ESR-Teams werden Oberpfalz-Meister bei der Robotik-Meisterschaft der bayerischen Realschulen

Am Dienstag, dem 31. Mai fand an der Realschule Nabburg die 3. Robotik-Meisterschaft der Oberpfälzer Realschulen statt. In den letzten beiden Jahren konnte der Wettbewerb coronabedingt nicht durchgeführt werden und so war es für die Schulen wie ein Neustart. Für die zwei Kategorien, in denen der Wettbewerb ausgetragen wird, gab es in der Oberpfalz aber nur Anmeldungen für die Einsteigerkategorie, was die Lücke, die Corona im Wahlfach Robotik gerissen hat, nochmal deutlich zum Ausdruck brachte.

Für die ESR traten die beiden Teams Josef Wittl und Linus Birnthaler sowie Leonie Bauer und Leo Spang an. In zwei spannenden Wertungsdurchgängen konnte sich das Team Wittl-Beutelhauser gegen die anderen sieben Teams durchsetzten und holten sich den ersten Platz in der Oberpfalz-Meisterschaft und qualifizierte sich damit zur Teilnahme am Bayern-Finale der Robotik-Meisterschaft der Realschulen. Mit dem dritten Platz des Teams Bauer-Spang gelang den Teams der ESR ein nahezu perfektes Ergebnis bei dem Wettbewerb.

Das Bayern-Finale findet am 05. Juli in Neumarkt in der Oberpfalz statt und hier muss sich  das Parsberger Team mit den Siegerteams der anderen Regierungsbezirke messen. Bis dahin hat das Team nur noch wenig Zeit, um ihren Roboter nochmal zu überarbeiten, um so vielleicht noch schneller zu werden, um auch bayernweit gut abzuschneiden. Der bayernweite Wettbewerb zeigt auch deutlich,  welch hohen Stellenwert Robotik und Technik mittlerweile an den Realschulen einnimmt, um ihre Schülerinnen und Schüler auf die Herausforderungen der Berufswelt vorzubereiten.

Andrej Luther für seine schulischen Leistungen beim Oberpfälzer Realschulpreis ausgezeichnet

Am Dienstag, den 24. Mai 2022 fand an der Naabtal-Realschule Nabburg die feierliche Verleihung des Oberpfälzer Realschulpreises „MaxEL“ statt, bei der die Preisträger*Innen in verschiedenen Kategorien für ihre besonderen Leistungen ausgezeichnet wurden. Der Preis wird in den Kategorien MINT, Umwelt und Natur, Soziales Engagement, Kreative Leistungen, Schulische Leistungen, Fremdsprachen und Sport verliehen, wobei die Abkürzung MaxEL für „Maximum an Engagement und Leistung“ steht. Von den 34 Oberpfälzer Realschulen wurden Schülerinnen und Schüler aus 17 Realschulen aufgrund ihrer herausragenden Leistungen geehrt. Auch Andrej Luther, der die Klasse 9a der Edith-Stein-Realschule besucht, erhielt bei der Feierstunde den Realschulpreis für seine herausragenden schulischen Leistungen. Aufgrund einer äußerst gewissenhaften Vor- und Nachbereitung der Lerninhalte erzielte er ein herausragendes Leistungsbild. Darüber hinaus ist er Klassensprecher, bringt sich im Rahmen des Projekts „gemeinsam.Brücken.bauen“ als Tutor im Fach Mathematik ein und wirkte bei einem vom Bayerischen Gesundheitsministerium geförderten Hörspielprojekt mit, das Berufe rund um die Pflege szenisch präsentierte. Außerdem nahm er anlässlich des bundesweiten Vorlesetags als Lesepate an der Vorleseaktion in der 5. Klasse teil, wie die Ministerialbeauftragte für die Realschulen in der Oberpfalz Mathilde Eichhammer im Rahmen der Würdigung der einzelnen Preisträger hervorhob.

Bei der feierlichen Preisverleihung an der Nabburger Realschule waren hochkarätige Ehrengäste vertreten. Kultusminister Prof. Dr. Michael Piazolo gratulierte den Preisträger*Innen persönlich in einer Videobotschaft. Außerdem war das Bayerische Staatsministerium für Unterricht und Kultus durch den Leiter der Realschulabteilung Herrn Ministerialdirigenten Adolf Schicker vertreten und der Schirmherr der Veranstaltung Sportjournalist Armin Wolf sprach ebenso wie die stellvertretende Landrätin des Landkreises Schwandorf Birgit Höcherl und der Bürgermeister der Marktgemeinde Lappersdorf Christian Hauner als ehemaliger Realschüler ein Grußwort. Passend umrahmt wurde die Feierlichkeit mit musikalischen Beiträgen von Schülerinnen und Schülern der Nabburger Realschule.

Preisträger Andrej Luther mit seiner Auszeichnung

Bei einem gemeinsamen Ausklang in der Aula der Realschule war man sich einig, dass die Oberpfälzer Realschulen viele Realschüler/innen in ihren Reihen haben, die durch ihre vielfältigen Talente und ihre Leistungsbereitschaft sowie ihr herausragendes Engagement beeindrucken und ein perfektes Aushängeschild für die großen Stärken der Schulart Realschule in Bayern darstellen.

Ingrid Meggl, RSDin